» Das war Sie nun also schon wieder...
» Star Trek: Discovery
» David Hasselhoff kommt zur FedCon 26 in Bonn
» Lena Headey alias Cersei Lannister kommt auf die Comic Con Germany 2017 in Stuttgart
» ComicCon 2017
 
 


erweiterte Suche
 
 
Menü
News
Gallerien/Agentur
Links
Bannertausch
Kontakt
Impressum
 
Staffeln
Discovery Staffel 1
Enterprise Staffel 1
Enterprise Staffel 2
Enterprise Staffel 3
Enterprise Staffel 4
Classic Staffel 1
Classic Staffel 2
Classic Staffel 3
TNG Staffel 1
TNG Staffel 2
TNG Staffel 3
TNG Staffel 4
TNG Staffel 5
TNG Staffel 6
TNG Staffel 7
Deep Space Nine Staffel 1
Deep Space Nine Staffel 2
Deep Space Nine Staffel 3
Deep Space Nine Staffel 4
Deep Space Nine Staffel 5
Deep Space Nine Staffel 6
Deep Space Nine Staffel 7
Voyager Staffel 1
Voyager Staffel 2
Voyager Staffel 3
Voyager Staffel 4
Voyager Staffel 5
Voyager Staffel 6
Voyager Staffel 7
 
Filme
Star Trek 1
Star Trek 2
Star Trek 3
Star Trek 4
Star Trek 5
Star Trek 6
Star Trek 7
Star Trek 8
Star Trek 9
Star Trek 10
Star Trek 11
Star Trek 12
Star Trek 13
 
Schiffe
Sternenflotte
Klingonen
Cardassianer
Romulaner
Andere
 
Login


 
Partner
 
Design by
 
  News
Freitag 10. 02. 2017
Allgemein

Eigentlich sollte die neue Star Trek-Serie Star Trek: Discovery nach jahrelanger TV-Pause des Franchises bereits laufen. Doch den Termin im November 2016 konnte die Produktion nicht halten. Inzwischen sprang der Serienschreiber komplett ab. Und auch der zweite Termin für Mai 2017 ist nicht mehr aktuell. Was ist da los?

Manchmal ist einfach der Wurm drin: Millionen Fans in aller Welt freuten sich, als CBS verkündete, für ihr im November gestartetes Streaming-Portal All Access eine neue Star Trek-Serie produzieren zu wollen. Showrunner und Chefautor sollte Bryan Fuller sein, der sich seine ersten Autorensporen bei Star Trek: Deep Space Nine verdient hatte und bis heute als beinharter Fan des Trek-Universums gilt.

Vom Megahype zum Sorgenkind

Doch langsam aber sicher kristallisierten sich erste Probleme heraus: Die Terminverschiebung von November 2016 auf Mai 2017 passte Bryan Fuller nicht in seine sonstigen Pläne. Und so stieg er im Dezember als Showrunner aus, um sich ganz auf seine andere neue Serie "American Gods" zu konzentrieren. Zwar werden vermutlich seine bereits fertiggestellten Handlungsentwürfe verwendet, aber ob nun die Drehbücher in seinem Sinn weitergeschrieben werden, weiß momentan niemand so richtig. Möglicherweise springt Nicholas Meyer ein, der dem Projekt bereits als Berater zur Seite stand. Meyer inszenierte die ersten Star Trek-Kinofilme und gilt als Experte des Franchises. Dazu kommt Alex Kurtzman, Co-Autor und Produzent der beiden ersten neuen Filme mit Chris Pine als Captain Kirk. Aber ob von Fullers Vision jetzt noch viel übrig bleibt, kann niemand sagen.

Casting-News

Inzwischen steht fest, wer die Hauptrolle übernehmen wird, die Fuller als farbige Frau in niedrigem Offiziersrang angelegt hatte: Es ist Sonequa Martin-Green, die Fans von Walking Dead als Sasha kennen und lieben. Da Green aber bis April 2017 noch in der siebten Staffel der Zombie-Serie zu sehen sein wird, wollte CBS sie nicht allzu prominent ankündigen – und irritierte damit viele Fans, die den Verdacht hatten, Green sei nur eine Notlösung und das Team mit ihr gar nicht glücklich. Vermutlich nur ein Missverständnis, aber auch das hilft der Serie nicht. Weitere Schauspieler, die in der Serie zu sehen sein werden, sind Doug Jones ("Hellboy", "Pan’s Labyrinth"Zwinker, der einen Alienvertreter der Besatzung spielen wird. Michelle Yeoh ("Der Morgen stirbt nie"Zwinker soll im Captainstuhl der USS Discovery Platz nehmen. Neuestes Mitglied der Show ist James Frain ("Agent Carter"Zwinker, der Spocks Vater Sarek spielen soll.

Drehstart jetzt, Sendetermin ungewiss

Nach Aussagen von CBS sollen die Dreharbeiten zur Serie, deren erste Staffel 13 Folgen lang sei wird, noch im Januar beginnen, den Starttermin für Mai haben die Macher aber offenbar nicht mehr im Fokus. Nun heißt es, die Serie werde ausgestrahlt, wenn sie so weit sei. Auch das klingt nicht gerade nach einem durchdachten Plan und dürfte auch dem Marketingteam, das die Serie weltweit anpreisen soll, den Job nicht leichter gemacht haben. Zurzeit gibt es keine konkrete Aussage, wann die Fans "Star Trek: Discovery" nun wirklich zu sehen bekommen. Nur dass sie kommt, ist sicher.

Worum geht es in Star Trek: Discovery?

Noch immer halten sich Sender und Showrunner hier ziemlich bedeckt. Die Serie soll etwa zehn Jahre vor der Original-Serie spielen und in den 13 Folgen nur eine lange Geschichte erzählen, statt die Crew Woche für Woche einzelne Abenteuer erleben zu lassen. Spielen wird sie hauptsächlich auf dem namensgebenden Schiff "Discovery", die Hauptfigur soll aber nicht der Captain sein, sondern eine weibliche, schwarze Offizierin namens Rainsford, wohl Lieutenant Commander. Sie soll als "Number One" in der Serie angesprochen werden. Fest steht auch, dass die Discovery mit den Klingonen zu tun haben wird, es wurden bereits mehrere gecastet. Darüber hinaus ist nichts bekannt, auch über mögliche Fortsetzungen wurde bislang nicht gesprochen. Es gab allerdings Gerüchte, dass Fuller plante, jede Staffel mit neuer Crew in anderer Zeit zu erzählen, also eine Star Trek-Anthologie-Serie zu machen. Durch Fullers Ausscheiden könnte das aber vom Tisch sein.

Quelle: https://www.o2online.de/blog/editorial/die-neue-star-trek-serie-schon-jetzt-ein-flop-174941
0 Kommentare


Dienstag 13. 09. 2016
Allgemein
FedCon 2017
von StarTrekGuide

FedCon 26 – vom 2. bis 5 Juni 2017 trefft ihr im Maritim Hotel Bonn eure Lieblingsstars aus den verschiedensten Science Fiction Serien und Filmen. FedCon bedeutet vier Tage voller Stars, Autogramme, Fotosessions, Vorträge, Workshops, Gleichgesinnte, Fans in Kostümen, Aktionen, Partys, Merchandise – einfach vier Tage voller Spaß – lasst euch das nicht entgehen.

Stargäste:
Jonathan Frakes -> TNG / Riker
Tia Carrere -> Relic Hunter – Die Schatzjägerin
Casper Van Dien -> Starship Troopers
Mark Alan Dacascos -> Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.
Sasha Roiz -> Warehouse 13
Gates McFadden -> TNG / Crusher
Marina Sirtis -> TNG / Troi
John de Lancie -> TNG / Q
Brent Spiner -> TNG / Data
Chase Masterson
Michael Dorn -> TNG, DS9 / Worf
LeVar Burton -> TNG / LaForge
Bern Collaco -> Transformers, James Bond, Edge of Tomorrow etc.
Colm Meaney -> TNG / DS9 / Chief O’Brian
Matt Smith -> Dr. Who
Jenna Coleman -> Dr. Who
0 Kommentare


Freitag 05. 08. 2016
Allgemein

Der Vorverkauf für das Mega-Event in Stuttgart ist gestartet. Fans haben ab
sofort die Möglichkeit sich die vergünstigten Tickets für die Comic Con
Germany online zu kaufen, um ein unvergessliches Wochenende der Superlative
zu erleben! Nach dem Erfolg der ersten Comic Con Germany wird die Zweite
noch größer und wird mit noch mehr Attraktionen aufwarten.

Der Event findet vom 01. – 02. Juli 2017 in den Messehallen Stuttgart statt.

Tageskarte Samstag/Sonntag

Vorverkauf EUR 21,00 (ab 01.01.2017: EUR 23,00)

Tageskasse EUR 25,00

Kinder von 6 bis 12: EUR 10,00 (Kinder bis 6 Jahre: frei)

Wochenendkarte

Vorverkauf EUR 36,00 (ab 01.01.2017: EUR 38,00)

Tageskasse EUR 40,00

Kinder von 6 bis 12: EUR 16,00 (Kinder bis 6 Jahre: frei)

Zu gegebener Zeit wird es zusätzliche Ticketbausteine geben, wie Fastlane
Tickets, dies sind Pakete mit zusätzlichen Leistungen, u.ä.

Weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite unter
comiccon.de/de/tickets
0 Kommentare


Montag 20. 06. 2016
Allgemein
R.I.P Anton Yelchin
von StarTrekGuide

Yelchin starb am 19. Juni 2016 im Alter von 27 Jahren an den Folgen eines Unfalls.
0 Kommentare


Montag 30. 05. 2016
Allgemein

Am Freitag, den 13. Mai, war es wieder soweit: zum 25. Mal öffnete die FedCon für vier Tage ihre Pforten für Fans von Science Fiction und Comic Verfilmungen. 2016 gab es gleich zwei Jubiläen zu feiern: 25 Jahre FedCon und 50 Jahre Star Trek! Das musste natürlich gebührend gefeiert werden und drei der noch lebenden Originalbesatzungsmitglieder der USS Enterprise kamen extra nach Bonn: William Shatner, George Takei und Walter Koenig!
Auch wir waren mit am Start, um wie letztes Jahr von der beliebten Convention zu berichten.

Die Gästeliste dank Stars wie Marina Sirtis, Karl Urban, Robert Maschio, Robert Beltran, Ethan Phillips, Julie Benz, Rekha Sharma, Tucker Smallwood u.v.m.

Natürlich war es schade, dass Jonathan Frakes, Bruce Greenwood, Alice Kriege und Alice Eve absagen mussten, aber es hilft die beste Planung nichts, wenn es einen plötzlichen Todesfall in der Familie gibt, so wie bei Alice Eve.
Dafür hatte man in diesem Jahr mit Chase Masterson (Leeta aus Star Trek: Deep Space Nine) eine großartige Mistress of Ceremony.

fotoarchiv.webdesign-inc.de/index.php?/Bilder/FedCon/2016
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
 
StarTrekOnline

 
Vote It

 
Informatives
Geburtstage
Shops
Lebensformen
 
Sprachen
Czech_RepublicFranceGermanyGreat_BritainGreeceItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRussiaSlovak_RepublicSpainSwedenTurkeyUkraina
 
Ränge
Sternenflotte
Gorn
Ferengi
Klingonen
Romulaner
Cardassianer
TalShiar
Bajor
 
Direktiven / Regeln
Verfassung der UFP
Vertrag von Babel
Khitomer Abkommen
Der Vertrag von Algeron
Sternenflotte
Sternenflotte Temp
Ferengi
Klingonisch
 
Crews
Enterprise
Classic
Next Generation
Deep Space Nine
Voyager
 
Schauspieler
Classic
 
Geschichte
Föderation
Klingon
Romulaner
Dominion
Vulkanier
Cardassia